Wer wir sind

Wir haben wir uns 2019 zusammengefunden, um als „Humme-L-taler“ in unseren heimatlichen Tälern Hummeln – und andere Wildbienen - durch Naturschutzmaßnahmen in ihrem Bestand zu fördern.

Unser Name ist Programm:

Hummeln sind besonders stark vom Artenschwund betroffen und von Maßnahmen zu deren Schutz profitieren auch viele andere Wildbienen, Insekten, Schmetterlinge, Kleintiere und Wildpflanzen.

Die Hummel ist sympathisch: sie ist pelzig und kuschelig und sticht fast nie. Ihre Lebensweise ist hochinteressant. So soll ihre Attraktivität viele zum Mittun einladen.

TALER: uns ist klar, dass Naturschutz etwas kostet. Wir sammeln in der gemeinnützigen Aerzener Kirchenstiftung Geld, damit wir Akteuren, in erster Linie bäuerlichen Betrieben unserer Region, Naturschutzleistungen auskömmlich und gerecht vergüten können.

Wir erleben, dass Förderungen nach staatlicher Reglungslogik aus vielerlei Gründen oft zu spät und zu selten greifen. Das wollen wir ändern, hier bei uns im Hummetal.

Wir wohnen und leben fast alle im Tal der Humme - und ihrer Zuflüsse. Wir möchten unsere Landschaft arten- und abwechslungsreicher, erholsamer und wohnlicher mitgestalten, für uns Menschen und für unsere Mitgeschöpfe. Wir sind Teil der Zivilgesellschaft, die angesichts des Artenverlustes und des Klimawandels diese Transformation einfordert und an der Umsetzung mitwirkt.

Hier finden sie die derzeit aktuellen Flächen ab denen wir mit beteiligt sind.

Unser Team stellt sich vor: Sie erfahren was uns bewegt, was wir mitbringen

 

 

Dr. Ullrich Händchen; von 1978 bis 2016 Hausarzt in Aerzen; aktiv in der Kirchengemeinde und im Naturschutz: Natur erleben mit Kindern, Feldhecken, Biotoppflege; Radfahren, Wandern.

 

 

Oliver Lange kommt von der Küste, ist Lehrer, wohnt seit
2002 im Humme(l)tal, fährt viel Rad und freut sich über alle Tier und Pflanzen, die sich in seinen naturnahen Garten verirren.

 

Klaus Kuttig lebt seit 2008 in Aerzen und arbeitet bei der Firma Neudorff als technischer Angestellter in der Abteilung Forschung und Entwicklung. Aktiv im Naturschutz. Spezialgebiete Insektenschutz und Naturfotografie.

 

 

Ulla Frieler wohnt seit 1994 im Flecken Aerzen und hat seit frühester Kindheit großes Interesse an Flora und Fauna. Neben einem Naturgarten kümmert sie sich um die neu angepflanzte Blühhecke auf dem Dehrenberger Dorfplatz.

 

 

Dieter Schmitz-Hübsch lebt seit 2014 in Aerzen, ist begeisterter Radfahrer, Landschaftsfotograf und Kaffeeröster und liebt die ursprüngliche Natur.

 

Und weitere...

 

Unsere Kontakt E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Alle Bilder auf den Seiten der Aerzener Hummel(t)aler wurden mit freundlicher
Genehmigung von Klaus Kuttig zu Verfügung gestellt.